Widerruf für digitale Inhalte

Haftungs­hin­weis und Lizenz: Das nachste­hende Muster ist von einem Rechts­an­walt erstellt worden (http://rechtsanwalt-schwenke.de). Sie entspricht den recht­li­chen Anfor­de­rungen eines typischen, an Verbrau­cher gerich­teten Online­shops. Jedoch sollten Sie das Muster nur nach sorgfäl­tiger Prüfung und Anpas­sung auf Ihr konkretes Geschäfts­mo­dell verwenden. Die Klauseln können in bestimmten Konstel­la­tionen nicht ausrei­chend sein. Lassen Sie sich im Zweifel recht­lich beraten.

Das Muster ist urheber­recht­lich geschützt und deren Nutzung nur im Rahmen der German Market-Lizenz inner­halb des Shops erlaubt. D.h. das Muster darf z.B. nicht auf anderen Websites verwendet werden.

Bearbei­tungs­hin­weis: Bitte beachten Sie die Hinweise in den eckigen Klammern und ergänzen diese, sofern erfor­der­lich, durch eigene Angaben.

Beleh­rung über das Wider­rufs­recht für Verbrau­cher über die Liefe­rung von digitalen Inhalten, die nicht auf einem körper­li­chen Daten­träger gelie­fert werden (z.B. E-Book, Software­down­load)

Wider­rufs­be­leh­rung

Verbrau­cher ist jede natür­liche Person, die ein Rechts­ge­schäft zu Zwecken abschließt, die überwie­gend weder ihrer gewerb­li­chen noch ihrer selbstän­digen beruf­li­chen Tätig­keit zugerechnet werden können.

Wider­rufs­recht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu wider­rufen. Die Wider­rufs­frist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertrags­schlusses. Um Ihr Wider­rufs­recht auszu­üben, müssen Sie uns ([Einsetzen: Namen/Firma, Anschrift des Wider­rufs­adres­saten, Telefon­nummer, E-Mailadresse und, sofern vorhanden, die Telefax­nummer. Sie können auch den short­code ROSEN­BERG DELIKA­TESSEN
Matthias Rosen­berg
Bieder­mann­straße 95
04277 Leipzig dafür verwenden, und die Adresse in Einstel­lungen DE hinter­legen.]) mittels einer eindeu­tigen Erklä­rung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu wider­rufen, infor­mieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Wider­rufs­for­mular verwenden, das jedoch nicht vorge­schrieben ist. Zur Wahrung der Wider­rufs­frist reicht es aus, dass Sie die Mittei­lung über die Ausübung des Wider­rufs­rechts vor Ablauf der Wider­rufs­frist absenden.

Folgen des Wider­rufs
Wenn Sie diesen Vertrag wider­rufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließ­lich der Liefer­kosten (mit Ausnahme der zusätz­li­chen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Liefe­rung als die von uns angebo­tene, günstigste Standard­lie­fe­rung gewählt haben), unver­züg­lich und spätes­tens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurück­zu­zahlen, an dem die Mittei­lung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns einge­gangen ist. Für diese Rückzah­lung verwenden wir dasselbe Zahlungs­mittel, das Sie bei der ursprüng­li­chen Trans­ak­tion einge­setzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrück­lich etwas anderes verein­bart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzah­lung Entgelte berechnet.

Muster-Wider­rufs­for­mular

(Wenn Sie den Vertrag wider­rufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)
– An [Einsetzen: Namen/Firma, Anschrift des Wider­rufs­adres­saten, E-Mailadresse und, sofern vorhanden, die Telefax­nummer.]:
– Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlos­senen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbrin­gung der folgenden Dienst­leis­tung (*)
– Bestellt am (*)/erhalten am (*)
– Name des/der Verbraucher(s)
– Anschrift des/der Verbraucher(s)
– Unter­schrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mittei­lung auf Papier)
– Datum
—————————————
(*) Unzutref­fendes strei­chen.

Ausschluss bzw. vorzei­tiges Erlöschen des Wider­rufs­rechts
Das Wider­rufs­recht besteht nicht bei Verträgen zur Liefe­rung von digitalen Inhalten, die nicht vorge­fer­tigt sind und für deren Herstel­lung eine indivi­du­elle Auswahl oder Bestim­mung durch den Verbrau­cher maßgeb­lich ist oder die eindeutig auf die persön­li­chen Bedürf­nisse des Verbrau­chers zugeschnitten sind.
Das Wider­rufs­recht erlischt vorzeitig, wenn wir mit der Ausfüh­rung des Vertrages erst begonnen haben, nachdem Sie dazu Ihre ausdrück­liche Zustim­mung gegeben und gleich­zeitig Ihre Kenntnis davon bestä­tigt haben, dass Sie Ihr Wider­rufs­recht mit Beginn der Vertrags­er­fül­lung unserer­seits verlieren. Wir weisen darauf hin, dass wir den Vertrags­schluss von der vorge­nannten Zustim­mung und Bestä­ti­gung abhängig machen können.